WAS WILLST DU VOM GASTBLOGGEN?

Seit Jahren schreibe ich über die Vorteile des Gastbloggens. Zu diesen Vorteilen gehören:

  • Bessere Lead-Generierung
  • Sie können Links zu Ihrer Website für stärkere Suchmaschinen-Rankings aufbauen.
  • Auch die Bekanntheit Ihrer Marke steigt
  • Es macht Sie zum Experten für ein Thema
  • Baut eine Leserschaft auf Ihrem persönlichen Blog auf
  • Erhöht den Traffic auf Ihrer eigenen Website.

Mit diesen Vorteilen kommen noch eine Reihe weiterer, Gastblogging kann als „heißer Kuchen“ bezeichnet werden, wenn es um SEO-Marketing und Blogging geht. Um effektiv vom Gastbloggen zu profitieren, ist es jedoch wichtig, dass Sie eine Strategie haben. Um eine gute Strategie erstellen zu können, ist es außerdem wichtig, dass Sie wissen, was Sie von der Gelegenheit erwarten.

Sie müssen nicht anfangen, sich bei verschiedenen Blogs einzureichen und erwarten plötzlich Ergebnisse. Dies bedeutet ausnahmslos, dass es Ihnen an Orientierung und effektiver Planung mangelt; Leider bedeutet dies, dass Ihre Bemühungen beim Bloggen von Gästen nicht die gewünschten Ergebnisse erzielen.

Nehmen wir zum Beispiel an, Sie haben sich entschieden, ins Gastbloggen einzusteigen, weil Sie die Platzierungen Ihrer Website in den Suchmaschinen durch den Einsatz von Linkbuilding verbessern möchten. Jetzt, da Ihr Ziel in Stein gemeißelt ist, werden Sie feststellen, dass Sie jetzt verstehen, was Sie vom Gastblogging erwarten. Dadurch wird Ihnen klar, dass Sie Ihre Werke auf vertrauenswürdigen Websites veröffentlichen müssen. Wenn Sie schlechte Links verwenden, kann dies das Profil Ihres Links ruinieren. Dies bedeutet auch, dass Sie Gastbeiträge auf verschiedenen Blogs veröffentlichen müssen; Dies hilft, Ihre Backlink-Quellen zu verwechseln. Die Bedeutung von Schlüsselwörtern kann nicht genug betont werden. Sie müssten einige Keywords und Seiten in Ihren Links anvisieren. Dadurch wird ein definierter Pfad für Ihr Gastblogging erstellt.

Es ist auch möglich, dass Sie daran interessiert sind, die Bekanntheit Ihrer Marke zu steigern. Es gibt bestimmte Faktoren zu berücksichtigen: Wer ist Ihre Zielgruppe? Auf welchen Blogs sind sie normalerweise zu finden? Welche Themen interessieren sie? Wenn Sie die Antworten auf diese einfachen Fragen finden, gehen Sie nicht das Risiko ein, für Blogs zu schreiben, die nicht Ihre Zielgruppe haben.

Gastblogging ist sehr einfach. Es erfordert einfach Planung und effektive Forschung!